aktivoptik

Brillen

Pflege/Service

Hörgeräte

Kontaktlinsen

FAQ

aktivoptik

Kontaktlinsen-FAQ

Kontaktlinsen-FAQ



Tut das Einsetzen und Absetzen der Kontaktlinsen weh?

Nein. Bei richtiger Handhabung sind das Einsetzen und Absetzen nicht mit Schmerzen verbunden.

Ich habe ein reibendes Gefühl im Auge, wenn ich meine Kontaktlinsen trage. Woran liegt das?

In der Eingewöhnungszeit kann das durchaus vorkommen – Ihr Auge empfindet die Kontaktlinse noch als Fremdkörper. Wenn Sie schon länger Kontaktlinsen tragen, sollten Sie die Kontaktlinse abnehmen und reinigen, falls Sie ein reibendes Gefühl oder Schmerzen verspüren. Ein Fremdkörper zwischen Linse und Hornhaut könnte die Ursache sein.

Stimmt es, dass ich keine Kontaktlinsen tragen kann, wenn ich eine Hornhautverkrümmung habe?

Nein, das ist falsch. Torische Kontaktlinsen können eine Hornhautverkrümmung ausgleichen. Tatsächlich tun sie das oft sogar besser als eine Brille.

Kann ich mit Kontaktlinsen schlafen?

Es gibt Kontaktlinsen, die Sie tatsächlich „rund um die Uhr“ tragen können. Die meisten Linsen jedoch sollten vor dem Schlafen entfernt werden. Natürlich ist es kein Beinbruch, wenn das einmal nicht klappt, aber die Regel sollte es möglichst nicht werden – schon allein, weil Kontaktlinsen regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden müssen. Dafür bietet sich die Nacht an. Überdies ist es für die Augen nicht optimal, wenn Sie mit Kontaktlinsen schlafen: Bei geschlossenen Augenlidern ist die Sauerstoffzufuhr unzureichend, und gereizte und gerötete Augen können die Folge sein. Zudem kann es schwierig sein, die Kontaktlinse wieder vom Auge zu bekommen.

Stimmt es, dass ich mit Kontaktlinsen nicht am Computer arbeiten kann?

Grundsätzlich können Sie mit Kontaktlinsen am PC arbeiten. Bekanntlich lässt die Arbeit am Bildschirm aber die Augen ermüden, auch bei Menschen, die keine Kontaktlinsen tragen. Rote und gereizte, trockene Augen kennen viele Leute, die viel Zeit am Rechner verbringen. Das liegt daran, dass wir am Bildschirm weniger blinzeln – bis zu fünfmal weniger als notwendig wäre. Das Blinzeln hält die Augen feucht – hier liegt die Ursache der trockenen Augen nach der Arbeit am PC.

Tragen Sie am Computer Kontaktlinsen, kann durch das verminderte Blinzeln die Oberfläche der Linsen austrocknen, was sich unangenehm anfühlt. Wenn Sie Ihre Linsen bei der Arbeit am Bildschirm tragen wollen, sollten Sie sich darum für besonders feuchtigkeitsspeichernde Linsen entscheiden. Achten Sie beim Arbeiten bewusst darauf, häufig zu blinzeln, und gönnen Sie Ihren Augen regelmäßig eine Pause.

Kann ich mich mit Kontaktlinsen schminken?

Selbstverständlich. Sie sollten allerdings darauf achten, dass kein Make-up, Puder etc. auf die Linsen gelangen kann. Es gibt spezielle Kosmetika für Kontaktlinsenträger mit sehr kleinen Partikeln, die die Investition wert sein können. Verwenden Sie ein Make-up auf Wasser-, nicht auf Ölbasis. Auf einen Lidstrich auf dem Innenrand der Lider sollten Sie besser verzichten, da hier die Gefahr zu groß ist, dass Partikel auf die Kontaktlinse geraten. Setzen Sie die Linsen am besten vor dem Schminken ein und setzen Sie sie nach dem Abschminken wieder ab.

Wenn Sie Haarspray verwenden, schließen Sie beim Sprühen die Augen, damit kein Spray auf die Kontaktlinsen gelangt.

Was mache ich, wenn ich die Kontaktlinse nicht vom Auge bekomme?

Es kann vorkommen, dass die Kontaktlinse regelrecht am Auge festklebt – zum Beispiel wenn Ihre Augen sehr trocken sind. Wenn dies der Fall ist, träufeln Sie sich ein wenig Benetzungsflüssigkeit auf das Auge. Lässt sich die Linse auch dann nicht abnehmen, gehen Sie zum Arzt oder Optiker – versuchen Sie es nicht „mit Gewalt“.

Kann ich mit Kontaktlinsen schwimmen gehen?

Prinzipiell ja. Kontaktlinsen bieten sogar beim Schwimmen unbestreitbare Vorteile: Sie können nicht beschlagen und werden auch nicht bespritzt. Andererseits besteht die Gefahr, dass die Linsen vom Auge gespült werden. Bei harten Kontaktlinsen ist diese Gefahr am größten, bei weichen eher gering. Vorbeugen können Sie mit einer Schwimmbrille – oder Sie verwenden zum Schwimmen Tageslinsen, deren Verlust verschmerzbar ist. Das hat auch den Vorteil, dass Sie sich keine Gedanken über mögliche Schäden an den Kontaktlinsen durch Chlor, Mikroben oder Schmutz machen müssen.

Tragen Sie Monatslinsen, sollten Sie diese nach dem Schwimmen besonders gründlich reinigen, damit Schmutz und Mikroben Ihre Augen nicht schädigen können. Sollte die Kontaktlinse sehr fest am Auge haften, lösen Sie sie mit etwas Nachbenetzungslösung – versuchen Sie es nicht „mit Gewalt“. Bei Irritationen, Schmerzen oder Sichtbeeinträchtigungen sollten Sie unbedingt Ihren Augenarzt oder Optiker aufsuchen.

Kann die Kontaktlinse hinter das Auge rutschen?

Das ist völlig unmöglich, denn Bindehaut, Augapfel und Augenlid sind fest miteinander verwachsen. Die Linse wird also, selbst wenn sie ein wenig verrutscht, „gestoppt“, bevor sie hinter das Augenlid wandern kann. Sie müssen sich also keine Sorgen machen!

Kann ich mit Kontaktlinsen in die Sauna gehen?

Ja, das können Sie. Kontaktlinsen bieten sogar den Vorteil, nicht zu beschlagen. Allerdings können die Augen in der Sauna leicht austrocknen, denn bei den hohen Temperaturen in den Saunaräumen verdunstet die Tränenflüssigkeit schneller als unter normalen Verhältnissen. Blinzeln Sie daher in der Sauna bewusst häufig, oder nehmen Sie Augentropfen mit und benetzen Sie Ihre Augen immer wieder. Sonst kann sich ein unangenehmes Trockenheitsgefühl einstellen, oder sogar das Gefühl, dass die Linse auf dem Auge „festklebt“. Ideal sind für die Sauna Tageslinsen – diese können sie nach Gebrauch einfach entsorgen.

Kann ich komplett ohne Brille auskommen, wenn ich Kontaktlinsen trage?

Wenn Sie gut mit Ihren Kontaktlinsen zurechtkommen, spricht nichts dagegen, dass Sie diese viel tragen. Allerdings sollten Sie immer eine Brille „in Reserve“ haben. Für die Augen ist es erholsam, wenn Sie ihnen einmal eine Pause von den Linsen gönnen. Auch wenn Sie Verletzungen oder Entzündungen am Auge haben, müssen Sie vorübergehend eine Brille tragen. Und für den Fall, dass Ihnen einmal die Kontaktlinsen ausgegangen sind, z.B. weil sie Linsen beschädigt oder verloren haben, ist es hilfreich, wenn Sie auf Ihre Brille ausweichen können.

Wie lange dauert es, bis ich mich an die Kontaktlinsen gewöhnt habe?

Das ist unterschiedlich. Grundsätzlich gewöhnen sich die meisten Menschen schneller an weiche als an harte Kontaktlinsen. Menschen mit empfindlichen Augen brauchen ein wenig länger, um sich an den „Fremdkörper“ im Auge zu gewöhnen, aber meist ist die Eingewöhnungsphase nur kurz. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Linsen von einem Spezialisten angepasst werden – wenn alles perfekt auf Sie abgestimmt ist, gewöhnen Sie sich umso schneller an Ihre neue Sehhilfe. Lassen Sie sich auf jeden Fall Zeit und geben Sie Ihren Augen die Chance, sich mit den Kontaktlinsen „anzufreunden“. Tragen Sie die Linsen darum am Anfang nur stundenweise. Bald werden Sie keine Probleme mehr haben.

Ich sehe nach dem Einsetzen der Linsen alles verschwommen, woran liegt das?

Haben Ihre Augen unterschiedliche Sehstärken? Wenn ja, könnte es sein, dass Sie die linke und die rechte Linse miteinander verwechselt haben. Auch umgestülpte Linsen, die mit der Innenseite nach außen aufs Auge gesetzt werden, sorgen für ein verschwommenes Bild. Schmutz oder Staub können ebenfalls verantwortlich sein. Sehen Sie verschwommen, nehmen Sie die Linsen sofort vom Auge ab und reinigen Sie sie mit Kochsalzlösung. Machen Sie dann einen neuen Versuch. Sie sind sicher, dass Sie die Linsen weder verwechselt noch falsch eingesetzt haben, und auch Reinigen hilft nicht? Dann suchen Sie Ihren Spezialisten auf.

Ist es schlimm, wenn die Kontaktlinse kleine Schäden hat, z.B. leicht eingerissen ist?

Verwenden Sie niemals beschädigte Linsen, diese könnten Ihr Auge verletzen! So ärgerlich es ist, beschädigte Linsen, egal wie alt, müssen ausgetauscht werden.

Kann ich zwischen Brille und Kontaktlinsen hin und her wechseln oder muss ich mich für eines entscheiden?

Selbstverständlich können Sie wechseln! Viele Menschen tragen Kontaktlinsen nur zeitweise, z.B. beim Sport oder beim Ausgehen. Bei der Arbeit am Computer ziehen viele wiederum die Brille vor, da sie weniger anstrengend für die Augen ist. Finden Sie heraus, was für Sie funktioniert – es gibt keine Regeln!

Wie lange darf ich meine Kontaktlinsen tragen?

Dafür gibt es keine Vorschriften. Manche Menschen vertragen Kontaktlinsen nur für ein paar Stunden und müssen ihren Augen dann eine Pause gönnen, andere tragen sie Tag für Tag von morgens bis abends ohne Probleme – es kommt auf das Kontaktlinsenmaterial und die Beschaffenheit von Auge und Tränenfilm an. Hier können Sie nur auf Ihre Augen hören – sie werden Ihnen genau sagen, wie viel Kontaktlinsenzeit sie vertragen.

Kann ich mit Kontaktlinsen Sport treiben?

Natürlich, dafür eignen sich Kontaktlinsen sogar besonders gut – sie beschlagen nicht, können nicht herunterfallen, kaputtgehen oder Sie verletzen, und sie behindern Sie auch nicht, egal, was Sie tun. Allerdings sollten Sie nach dem Sport Ihre Kontaktlinsen besonders gründlich reinigen, denn durch die körperliche Anstrengung ist die Verschmutzung häufig größer.

Ich habe eine Gleitsichtbrille – kommen Kontaktlinsen überhaupt für mich infrage?

Absolut! Es gibt multifokale Kontaktlinsen, mit denen auch Alterssichtigkeit ausgeglichen werden kann. Eine Anpassung durch einen Spezialisten ist hier aber besonders wichtig, denn die Brillenwerte können nicht einfach übernommen werden. Lassen Sie sich darum unbedingt ausführlich beraten und intensiv betreuen, damit Sie die richtigen Kontaktlinsen für Ihre Bedürfnisse finden.

Sehe ich mit farbigen Kontaktlinsen alles „eingefärbt“?

Das kommt darauf an. Sogenannte farbverstärkende Kontaktlinsen sind leicht getönt. Sie lassen die natürliche Augenfarbe intensiver wirken. Die Farbtönung ist transparent – wie bei einer Sonnenbrille sehen Sie darum alles leicht eingefärbt, das nimmt man jedoch wie auch bei einer Sonnenbrille nach kurzer Zeit nicht mehr wahr.

Auf farbverändernde Kontaktlinsen wiederum ist die Farbe undurchsichtig aufgedruckt, für die Pupille ist ein Loch ausgespart. Daher sind farbverändernde Kontaktlinsen nicht zur Korrektur von Sehschwächen geeignet. Darüber hinaus kann, da sich die Pupille bei Lichteinfall zusammenzieht, unter hellen Lichtverhältnissen ein kleiner Rand der eigentlichen Augenfarbe um die Pupille sichtbar werden. Umgekehrt kann ein störender Farbrand in Ihr Blickfeld wandern, wenn sich die Pupille bei Dunkelheit erweitert. Darum sollten Sie mit farbverändernden Kontaktlinsen auf keinen Fall Auto fahren.

Ich habe sehr trockene Augen. Kann ich trotzdem Kontaktlinsen tragen?

Wenn Sie sich Kontaktlinsen wünschen, lassen Sie sich nicht abschrecken! Lassen Sie sich von einem Spezialisten beraten; es gibt Kontaktlinsen, die für Menschen mit trockenen Augen gut geeignet sind. Ein erfahrener Spezialist kann Ihnen helfen, die perfekten Linsen zu finden, und unterstützt Sie während der Gewöhnungsphase.

Kann ich eine ausgetrocknete Kontaktlinse nach Befeuchten wieder tragen?

Eine Linse, die einmal ausgetrocknet ist, sollten Sie auf keinen Fall wiederverwenden. Sie könnte schädliche Bakterien aufgenommen oder Schäden davongetragen haben, die Ihre Augen beeinträchtigen können. Entsorgen Sie darum ausgetrocknete Linsen sofort.

Sind Brillen- und Kontaktlinsenwerte genau gleich?

Brillenwerte sind nicht 1:1 auf Kontaktlinsen übertragbar, da die Kontaktlinse deutlich näher am Auge sitzt als die Brille. Bei niedrigen Werten fällt das kaum ins Gewicht, bei hohen Werten können die Abweichungen beträchtlich sein. Allerdings ist jedes Auge anders, weswegen es keine einfache „Umrechnungstabelle“ gibt. Wenn Sie auf Kontaktlinsen umsteigen wollen, sollten Sie darum immer die Beratung durch einen Spezialisten, d.h. einen Augenarzt oder Optiker, in Anspruch nehmen.

Sollte ich bei trockenen Augen Kontaktlinsen mit hohem Wassergehalt tragen?

Nein, ganz im Gegenteil, ein hoher Wassergehalt wäre hier kontraproduktiv! Denn je höher der Wassergehalt einer Kontaktlinse ist, desto mehr muss sie sich mit Tränenflüssigkeit vollsaugen. Haben Sie ohnehin trockene Augen, würde eine Linse mit hohem Wassergehalt das Problem nur verstärken. Fragen Sie Ihren Spezialisten nach für trockene Augen geeigneten Linsen.

Kann ich Kontaktlinsen tragen, wenn ich schwanger bin?

Der veränderte Hormonhaushalt während der Schwangerschaft kann tatsächlich Auswirkungen auf Ihre Augen haben. Es ist gut möglich, dass Sie während einer Schwangerschaft Ihre Kontaktlinsen nicht mehr so gut vertragen wie zuvor. Treten Probleme auf, sollten Sie dringend Ihren Spezialisten zu Rate ziehen. Während der Geburt sollen Sie auf Ihre Kontaktlinsen auf jeden Fall verzichten, denn es herrschen gesteigerte Druckverhältnisse im Auge.

Kann ich beim Fliegen Kontaktlinsen tragen?

Im Prinzip ja, doch die Luft im Flugzeug ist sehr trocken. Es ist daher zu empfehlen, im Flieger eine Brille zu tragen – oder nehmen Sie Augentropfen zum regelmäßigen Benetzen mit.

Kann es passieren, dass die Kontaktlinse aus dem Auge fällt?

Wenn die Kontaktlinse gut angepasst ist, passiert dies nur in seltenen Fällen. Haben Sie also keine Angst und tun Sie alles, was Ihnen Spaß macht – der Kontaktlinse passiert nichts!

Wann sollte ich besser keine Kontaktlinsen tragen?

Bei Rötungen, Verletzungen oder Entzündungen des Auges sollten Sie eine Weile auf Ihre Brille zurückgreifen. Schwangerschaft, Erkältungskrankheiten, Medikamenteneinnahme und Allergien können die Bildung der Tränenflüssigkeit im Auge beeinträchtigen. Grundsätzlich gilt immer: Wenn Sie Beschwerden haben, sollten Sie Ihren Augen eine Pause gönnen. Im Zweifel sprechen Sie Ihren Spezialisten auf Ihre Probleme an.

Stimmt es, dass Kontaktlinsen Augeninfektionen verursachen?

Kontaktlinsen selbst verursachen keine Infektionen. Wenn es zu Entzündungen kommt, ist der Grund fast immer mangelhafte Pflege der Linsen: Schmutz und Staub, die sich auf der Linse ablagern, können das Auge reizen. Befolgen Sie darum immer genau die Pflegehinweise Ihres Spezialisten und tauschen Sie Ihre Linsen in den vorgesehenen Abständen aus. Dann kann eigentlich nichts passieren.

Warum muss ich meine Kontaktlinsen regelmäßig kontrollieren lassen?

Das Zusammenspiel von Auge und Kontaktlinse sollte regelmäßig überprüft werden, mindestens einmal im Jahr. Auch Veränderungen am Auge können so festgestellt werden. Die Stärke muss ebenfalls überprüft werden, denn bei vielen Menschen verändert sich die Sehstärke mit der Zeit.

Ich habe Heuschnupfen. Hat das Einfluss auf die Kontaktlinsen?

Jeder Allergiker kennt die Beschwerden, wenn die Pollen fliegen. Die Augen tränen, die Nase läuft… unter solchen Umständen kann die Verträglichkeit von Kontaktlinsen tatsächlich leiden. Wenn Sie Probleme haben, sollten Sie eine Weile auf Ihre Brille umsteigen oder zumindest die Tragezeit der Kontaktlinsen etwas minimieren. Pflegen Sie Ihre Kontaktlinsen in einer solchen Phase besonders sorgfältig.

Stimmt es, dass ich meine Kontaktlinsen nicht tragen darf, solange ich Medikamente nehme?

Nicht zwingend, aber Medikamente können durchaus Auswirkungen auf Ihre Kontaktlinsen haben – die Substanzen der Medikamente wandern auch in die Tränenflüssigkeit. Dadurch können Ablagerungen und Verfärbungen der Kontaktlinsen auftreten. Bei der Einnahme von Schmerzmitteln wird unter anderem auch die Wahrnehmung von eventuellen Schmerzen im Auge reduziert, was Sie zu besonderer Vorsicht anhalten sollte. Im Zweifelsfall sollten Sie während einer Medikamenteneinnahme Ihre Brille tragen.

Kann ich mit meinen Kontaktlinsen Auto fahren?

Natürlich können Sie das, sofern Sie mit den Linsen gut zurechtkommen und keine Beschwerden haben. Kontaktlinsen haben sogar Vorteile beim Autofahren, denn sie spiegeln nicht wie Brillen, und Sie haben im Gegensatz zur Brille mit ihnen auch einen uneingeschränkten Rundumblick. An sonnigen Tagen entfällt der lästige Wechsel zwischen normaler Brille und Sonnenbrille. Damit Ihre Augen nicht austrocknen, drehen Sie aber Gebläse und Heizung nicht zu hoch auf und richten Sie sie nicht direkt auf Ihr Gesicht!

Lediglich farbverändernde Kontaktlinsen kommen im Auto nicht infrage, da sie bis auf ein kleines Loch für die Pupille blickdicht bedruckt sind; weitet sich die Pupille bei schlechten Lichtverhältnissen, kann die Kontaktlinse die Sicht beeinträchtigen.

Werden Kontaktlinsen bei Hitze „schlecht“?

Kontaktlinsen vertragen auch Hitze; das Pflegemittel dagegen sollte nicht bei Temperaturen von über 30° gelagert werden, da es bei höheren Temperaturen seine Wirkungskraft verlieren kann. Reisen Sie zum Urlaub in ein heißes Land, müssen Sie entsprechende Vorkehrungen treffen, z.B. eine Kühltasche für das Pflegemittel mitnehmen. Oder Sie steigen während des Urlaubs auf Tageslinsen um – das macht die Sache einfacher!

Schützen Kontaktlinsen vor der Sonne?

Tatsächlich gibt es Kontaktlinsen, die zu einem gewissen Grad vor Sonne schützen. Für optimalen Schutz sollten Sie jedoch Ihre Kontaktlinsen grundsätzlich mit einer Sonnenbrille kombinieren.

Gibt es Berufe, in denen ich keine Kontaktlinsen tragen sollte?

In Berufen, wo Sie viel mit Schmutz und Staub zu tun haben, zum Beispiel auf dem Bau oder als Bäcker, sind Kontaktlinsen tatsächlich nicht optimal, denn der in der Luft enthaltene Staub kann sich auf den Kontaktlinsen ablagern, oder, noch schlimmer, zwischen Auge und Kontaktlinsen geraten, wo er Entzündungen hervorrufen kann. Auch die Arbeit am Computerbildschirm ist für manche Kontaktlinsenträger problematisch. Ob das auf Sie zutrifft, müssen Sie selbst herausfinden.